Cabaret – Das Musical

Hervorgehoben

Berlin zu Beginn der 1930er Jahre. Cliff Bradshaw, ein junger amerikanischer Schriftsteller, reist nach Berlin, um dort die Inspiration für einen Roman zu finden. Durch die Bekanntschaft mit Ernst Ludwig kommt er in der billigen Pension des ältlichen Fräulein Schneider unter.

Über Ludwig lernt Cliff auch den Kit-Kat-Klub kennen. Der Kit Kat Klub ist einer von vielen Amüsement-Tempeln im Berlin der 20er Jahre. Ein zwielichtiger Conférencier präsentiert dort die Attraktion des Abends: Fräulein Sally Bowles, eine englische Nachtclubsängerin. Sie ist der unumstrittene Star der Show – und dies nicht nur wegen ihres künstlerischen Talents. In der freizügigen, lockeren Atmosphäre des Clubs lernen sich Cliff und Sally schnell kennen. Als Sally entlassen wird, nimmt sie Zuflucht in Cliffs Pensionszimmer, und die beiden werden ein Paar.

Auch zwei anderen Pensionsbewohnern begegnet, wenn auch spät, das Glück. Der freundliche Obsthändler Herr Schultz wirbt erfolgreich um seine Vermieterin Fräulein Schneider. Doch als sich auf der bald folgenden Verlobungsfeier herausstellt, dass Schultz Jude und der als Gast anwesende Ernst Ludwig Nationalsozialist ist, kann Fräulein Schneider sich der heraufziehenden vergifteten Atmosphäre nicht entziehen. Sie trifft eine folgenschwere Entscheidung bezüglich ihrer bevorstehenden Hochzeit.

Cliff ist vom aufkeimenden Faschismus entsetzt und möchte zusammen mit Sally Berlin so schnell wie möglich verlassen. Aber genau wie der schillernde, zynische Conférencier interessiert sich auch Sally nicht für Politik – für sie ist das ganze Leben nur ein Cabaret So träumt Sally weiter von ihrer großen Karriere in Berlin und will zurück in den Kit-Kat-Klub.

Die Ereignisse überschlagen sich und am Ende packt jeder seine Koffer.
Gerade noch rechtzeitig vor der Machtergreifung der Nazis verlässt Cliff Berlin, die Zurückbleibenden jedoch sehen einer ungewissen und düsteren Zukunft entgegen…

Weiterlesen

Die drei Eisbären

Hervorgehoben

Heitere Komödie in drei Akten von Maximilian Vitus
unter der Regie von Babsi Gröters

In einem abgelegenen Bergwinkel liegt der Haldeneggerhof. Dort hausen die drei Brüder Peter, Pauli und Juliander, im Dorf nur als “Die drei Eisbären” bekannt, weil sie überhaupt kein Interesse am weiblichen Geschlecht zeigen. Die alte Haushälterin Veronika wird als einzige Frau am Hof geduldet.

Weiterlesen

Da Krah

von Klaus Reitberger
TIROLER URAUFFÜHRUNG

Ist die tragische Geschichte eines (un)heiligen Weihnachtsabends irgendwo in den Alpen. Die Tochter ist aus Wien angereist, um mit ihren Eltern und der Großmutter in idyllischer Berglandschaft das Weihnachtsfest zu feiern. Draußen tobt ein Schneesturm, umso mehr freut man sich im Bergbauernhof auf einen friedlichen Abend. Als es plötzlich an der Tür klopft, ist es mit dem Weihnachtsfrieden allerdings schnell vorbei und aus der geplanten nostalgisch-bäuerlichen Familienfest-Idylle wird eine schmerzliche Auseinandersetzung der Generationen.…

„Da Krah“ ist ein gesellschaftskritisches, spannendes Theaterstück, in welchem die verschiedenen Ansichten zwischen Jung und Alt aufeinanderprallen. 

Regie: Hildegard Reitberger

DIVAS, Dragqueens & Friends

Livegesang, Lipsynch, Tanz, Artistik, Comedy…

Im Rahmen der „Woche der Bühnenkunst“

Betty Pearl, die Perle von Kufstein, lädt zusammen mit dem Stadttheater Kufstein zu einem bunten Varieté-Abend, mit Künstlern aus dem Stadttheater Kufstein und internationalen Dragqueens, sowie außergewöhnlichen Talenten.

Sie erwartet eine bunte Revue mit Gesang, Lipsynch, Tanz, Artistik und Comedy. Lassen Sie sich verzaubern und tauchen Sie ein in eine bunte Varieté-Welt voll Überraschungen. Im Programm: Betty Pearl, Gigi La Pajette, Daphny Ryan, Tiffy Tölle, Kris Blaq, Varina Weinert und Schlagerstar Christian Deussen!

Regie: Herbert Oberhofer
Technik: Adrian Mair

Veröffentlicht unter Archiv

Gastspiel der Comödie Fürth – ROBIN HOOD, Rentner in Strumpfhosen

Das Stadttheater Kufstein präsentiert ein GASTSPIEL DER COMÖDIE FÜRTH in KUFSTEIN

MARTIN RASSAU & BERNHARD OTTINGER &
HERBERT OBERHOFER in

ROBIN HOOD – RENTNER IN STRUMPFHOSEN

Lassen Sie sich diese sehr lustige Gastspiel aus der Feder von Martin Rassau nicht entgehen. Erfahren Sie, wie die Geschichte von Robin Hood weiter geht und wie das so ist mit pensionierten „Superhelden“, den Wunsch „Queen Mum“ zu werden und wo kommt eigentlich Robin Junior her?

Robin Hood – MARTIN RASSAU
Sheriff von Nottingham – BERNHARD OTTINGER
Maid Marian – HERBERT OBERHOFER
Robin Junior – PATRIC DULL
Bruder Tuck: MARKUS LOHMÜLLER

Jedermann 2022

Jedermann – das Spiel vom Sterben einer reichen Frau
Frei nach Hugo von Hofmannsthal

Nach dem großartigen Erfolg des Sommers 2018 kommen wir dem Wunsch unserers Publikums nach und zeigen nochmals unseren „Jedermann“. Wir bleiben bei unserem geglückten Rezept und spielen dieses Stück in eben jenem neuartigen Kleide, wie wir es schon damals taten. Man bleibt dem schönen Klang der Hofmannsthal’schen Kunstsprach treu, traut sich jedoch, Sinn und Geschlecht ins Gegenteil zu verkehren und schreckt dabei nicht vor modernen Elementen zurück. Dabei entsteht etwas völlig Neues und ungemein Reizvolles … Auf jeden Fall ist unser „Jedermann“ ganz anders als anderswo.
Die Zuschauerinnen und Zuschauer erwartet ein spektakuläres Freilichttheater im historischen Ambiente des Festungsneuhofs. Eine hölzerne Tribüne mit Überdachung stellt sicher, dass das Publikum auch bei Regen trocken bleibt. Seien Sie dabei!

Weiterlesen
Veröffentlicht unter Archiv